World

Britisches 5G-Netz: Huawei-Beteiligung soll auf „Null“ reduziert werden


Der britische Premierminister Boris Johnson soll Plne gefordert haben, um die Beteiligung Chinas am britischen 5G-Netz auf Null zu reduzieren. Konkret geht es dabei um Huawei, die demnach nicht mehr am Ausbau beteiligt werden sollen.

Das berichtet jetzt der Telegraph und bezieht sich dabei auf Informationen, die dem Nachrichtenmagazin vorliegen. Boris Johnson sehe sich jetzt gezwungen, Huaweis Rolle in den 5G-Netzen zu reduzieren und die Beteiligung chinesischer Firmen bis zum Jahr 2023 auf Null zu reduzieren. Johnson sei nun bereit, den konservativen Hinterbnkler im Parlament nachzugeben, die gegen eine Prsenz von Huawei in den neuen 5G-Netzen sind. Der Premierminister will demnach eine mglicherweise peinliche Niederlage abwenden, falls sein aktuell bestehender Vorschlag, Huawei auf einen Marktanteil von 35 Prozent zu reduzieren, im Unterhaus zur Abstimmung gestellt werden sollte.
Infografik: 5G-Spektren im Vergleich5G-Spektren im Vergleich

Coronakrise verschrft antichinesische Stimmung

Hintergrund ist, dass ich die „antichinesische Stimmung“ angesichts der Coronavirus-Krise verhrtet habe, schreibt der Telegraph. Damit knne der Premierminister sich nicht auf seine Mehrheit im Unterhaus verlassen. Der angekndigte Rckzug wird zudem das Verhltnis mit den USA strken heit es. Es drfte das Weie Haus erfreuen, das unermdlich gegen Huawei gekmpft hat, so der Telegraph.

Fr Huawei wre das der nchste groe Rckschlag in den Bemhungen, wieder weltweit nach den vielen Spionagevorwrfen und den Sanktionen der USA einen besseren Stand zu finden. Der ursprngliche Plan der britischen Regierung wurde erst im Januar mit Untersttzung der britischen Geheimdienste geschmiedet. Man wollte mit der Hchstgrenze fr die Beteiligung an Huawei-Ausrstung das Risiko begrenzen, dass die chinesische Regierung die Technik fr eine Massenberwachung nutze knne.

Hochrangige Minister wollen nun angesichts der Krise auch die wirtschaftliche Abhngigkeit Grobritanniens von China in Bezug auf lebenswichtige Gter verringern und haben mit der Ausarbeitung eines „Project Defend“ begonnen, das darauf abzielt, die Selbstversorgung Grobritanniens in strategischen medizinischen und technologischen Sektoren zu frdern.

Mehr dazu:


Brexit, pornhub, Boris Johnson

Brexit, pornhub, Boris Johnson
Pornhub


Quelle: Winfuture.de

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close