World

Wirecard Aktie: UBS in Sorge

Die Schweizer Großbank UBS bestätigte in einem heute veröffentlichten und gestern weitergegebenen Update die Einstufung für die Wirecard AG mit „Neutral“. Erneut zeigen sich die Schweizer damit zurückhaltend.

Nach dem doch ernüchternden Ergebnis der Bilanz-Sonderprüfung durch KPMG ist Analyst Hannes Leitner nicht davon überzeugt, dass Wirecard die zuvor versprochene Transparenz interner Prozesse wirklich ernst meint.

Das gäbe wiederum Anlass zur Sorge, denn der Bericht von KPMG war alles andere als zufriedenstellend. Wirecard CEO und Großaktionär Markus Braun äußert sich bislang nicht offiziell, sein Stuhl dürfte nun aber mindestens wackeln.

In den USA und Großbritannien haben sich bereits große Adressen unter den Short-Sellern positioniert, um das Papier abzuschießen. Auch sind neue Gesichter zu beobachten, darunter Maverick Capital und Susquehanna International Holdings.

UBS belässt trotz Turbulenzen das Kursziel für die Wirecard-Aktie bei 129 Euro. Wirecard hatte unterdessen die Veröffentlichung der Jahresergebnisse, die für den 30. April vorgesehen war, auf unbestimmte Zeit verschoben.


Source link

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close